Klassenerhalt gelungen! Erfolgreicher Endspurt des BVFs am letzten Punktspielwochenende

Nachdem der BV Friedrichsdorf durch eine klare Niederlage gegen Tabellenführer Raunheim und ein etwas unglückliches Unentschieden gegen Wiesbaden ans Tabellenende gerutscht war, haben sie sich durch zwei Siege am letzten Spielwochenende der diesjährigen Verbandsligarunde West auf Tabellenplatz 5 hochgearbeitet und Frankfurter BC, Tura Niederhöchstadt und sogar noch Ginsheim-Mainspitze hinter sich gelassen.
Gegen Hofheim kam ihnen entgegen, dass die Hofheimer auf zwei Nachwuchsspieler verzichten mussten, die auf die Deutsche Jugendrangliste gefahren waren. Andererseits konnte Thai Nguyen an diesem Samstag nicht starten, da er morgens noch vom Schüttelfrost geplagt war. Zum Ausgleich wurde die Mannschaft sowohl von Khan Kirchner als auch von Matthias Rübner unterstützt.
Das Spiel begann sehr durchwachsen. Das Damendoppel der 2. Mannschaft  (Sabine Tietjen und Anke Hackemesser), welches für die abwesende Gladys einsprang,  konnte in einem spannenden  Spiel in drei Sätzen gewinnen. Gegen Ende steigerte sich besonders Anke Hackemesser und konnte das Spiel noch zugunsten der Friedrichsdorfer wenden. Die beiden Herrendoppel gingen dagegen an die Gäste, ein wenig dem Abstiegskampf geschuldet und der damit einhergehenden Verkrampftheit. Sowohl das DE als auch das Mixed mit Maren Schröder ging souverän an die Friedrichsdorfer. Auch Vincent Zangh hatte keinerlei Probleme sein 3.Einzel zu gewinnen. Da Thai sein Einzel abschenken musste, hing nun alles an Oliver Krücks  2.HE. Nach Verlust des 1.Satzes und deutlichem Rückstand im 2.Satz konnte er diesen dann noch umbiegen und im 3. Satz den Siegpunkt erringen.

Damit waren die Aussichten auf einen Klassenerhalt schon deutlich gestiegen, denn  nun reichte ein Unentschieden gegen den Frankfurter BC aus. Diesmal starteten die HD wesentlich stärker und gewannen beide souverän, das DD schwächelte dagegen im 3.Satz, in dem  kein Ball mehr ins Feld gehen wollte.
Vincent war wieder einmal ein sicherer Punkt und nach deutlichem Gewinn des Mixed von Sabine und Thai, einer knappen Dreisatzniederlage von Oliver lag es im letzten Spiel des Tages an Maren, ob sogar ein Sieg nach Hause gebracht werden könnte. Sie revanchierte sich für ihre Hinspielniederlage durch einen in den  letzten beiden Sätzen dann klaren Sieg gegen Kathrin Lutz.
Die 2.Mannschaft, die am Samstag 2 Stunden später ihr Heimspiel hatte, kam zu einer achtbaren knappen 3:5 Niederlage gegen den Tabellenführer. Diese waren vor allem auf der Herrenseite durchgängig stark besetzt, so dass nur die drei Damenspiele an die Friedrichsdorfer gingen. Auch das letzte Spiel gegen den 3.Plazierten Vorwärts Frankfurt ging mit 3:5 knapp an die Frankfurter. Da Sabine in der 1. Mannschaft eingesetzt worden war, sprang Yiwen Lü noch einmal ein und trug mit ihrem Sieg mit Daniel Scheffler im Mixed noch einmal einen Punkt bei. Matthias  gewann mit Stefan Ott souverän das 2 HD und hätte beinahe für ein Unentschieden gesorgt, da sein Einzel mit 23:11, 21:23 und 21:18  nur knapp an den Gegner ging.
Leider konnte Thorsten Würsig aufgrund einer Verletzung sein HE nicht zu Ende spielen. Wir wünschen ihm wie auch  Christopher Halfpap, der sich im Doppel im Spiel der 3.Mannschaft  einen Bänderriss zuzog gute Besserung .

Die 3.Mannschaft steht am Ende der Runde auf einem guten Mittelplatz. Die starken Damen, die auch an diesem Samstag wieder 2 Punkte beitrugen und  besonders Shobha Störkerl ist diesbezüglich hervorzuheben. Aber auch Neuzugang Kirsten Waldmann zeigte  einen sehr beeindruckenden Leistungszuwachs. Leider holte  Andere Spieler konnten trotz umkämpfter Niederlage mit strahlendem Gesicht das Feld verlassen.