BV-Spieler bei All England, Südwestdeutscher Meisterschaft und Hessicher Rangliste erfolgreich

Vom BV Friedrichsdorf starteten Oliver Krück, Matthias Rübner und Leonore Blütgen-Walter  in O50 sowie Monika Krück im Doppel O70 und im DE in O75 bei den Südwestdeutschen Altersklassenmeisterschaften. Jüngste Teilnehmer waren Thai Nguyen und Juan Lopez im HD 40, die im Halbfinale Marcus Schwed und Andre Müller in drei Sätzen besiegten, das Endspiel dann aber gegen Norbert Denzer und Patrick Freitag in drei Sätzen verloren. Oliver  kam  im Mixed mit Böttcher ins Endspiel, welches sie knappest mit 20:22 im dritten Satz gegen Thomas Winter und Heidrun Reffert verloren. Leider war Thomas  im Einzel gegen ihn schon in der ersten Runde Endstation. Im HD mit Matthias erreichten sie das Halbfinale, welches sie gegen die späteren Sieger klar in zwei Sätzen verloren. Leonore verlor mit Elfriede Brückmann gegen  Nicole Hellbrück/Micaela Neeb im dritten Satz sehr knapp mit 20:22. Monika Krück holte sich den Vizemeistertitel im DE O75. Die Niederlage gegen Dauerkonkurrentin  Erika Baumann fiel deutlich aus. Im Mixed O 70 mit Herrman Schneider scheiterte sie im Halbfinale gegen Dieter Behrend und Elvira Behrend.

Maren Schröder, die als Vizemeisterin im Einzel und Titelverteidigerin im DD O55 vorqualifiziert ist, startete mit Mixedpartner  Paul Bösl auf den  All England Championship in London, so dass sie bei den kommenden Deutschen Meisterschaften in dieser Disziplin auf eine Wildcard hoffen müssen. Aus London kehrte sie mit einer Silbermedaille zurück. Im Endspiel des DD O55 verlor sie mit Partnerin Heidi Bender nach drei Siegen gegen Paarungen aus Holland und England gegen die an eins gesetzten Pam Peard/Sian Williams  aus Irland mit 17:21, 19:21.

Auch von den Jüngsten ist erfreuliches zu berichten: Auf der 4. Hessischen Rangliste gewann Arya Dev Vittagondanakoppad Math die Konkurrenz der Jungen U11. Lediglich im Halbinale gegen Arja Sharma musste er über drei Sätze gehen, während er das Endspiel gegen den an eins gesetzten  Jacob Wieder klar in zwei Sätzen gewinnt. In U17 starteten Philipp Teichelmann und Vitushan Naventhan im Doppel und erkämpften sich einen 6. Platz.

Ein neues Talent am Friedrichsdorfer Badmintonhimmel

Auch wenn gerade die stärksten Jugendlichen oft den Verein lassen, um woanders höherklassiger spielen zu können, so kommen erfreulicherweise immer wieder starke Talente nach. Arya Dev Vittagondanakoppad Math vom BVFriedrichsdorf erkämpfte sich als ungesetzter Spieler auf der 3. DBV A-RLT U11/U13 in Mühlheim einen hervorragenden 5.Platz. Dafür musste er in den ersten Gruppenspielen u.a. gegen den an Setzplatz 3 nominierten Tjark Dalheimer aus Hamburg antreten, in einem Spiel, welches er in 5 Sätzen mit 11-8, 8-11, 11-9, 9-11, 11-9 in einem denkbar knapp gewinnen konnte! Durch einen Sieg gegen  Fabian Karmann aus dem Saarland qualifizierte er sich unter 30 Teilnehmern für das Viertelfinale. Dort verlor er dann relativ klar gegen den späteren Vizemeister Lovis Deter aus Niederhöchstadt. Im Halbfinale kamen drei der vier Schüler aus Hessen, was die starke Konkurrenz in unserem Bundesland verdeutlicht.

Der HBV berichtete auch über die hessischen Teilnehmer der DBV-Rangliste.

Merret Jung zeigt mit ihrer Doppelpartnerin aus Thüringen eine sehr gute Leistung bei der Südwestdeutschen Meisterschaft im Badminton

Austragungsort war diesmal Remagen am Rhein. Im Mixed musste Merret Jung mit David Schäfer aus Hofheim gleich gegen die an eins gesetzten Leander Adam und Maria Kuse spielen, welches von  den beiden  deutlich mit 10:21 und 15:21 verloren wurde.

Als Ungesetzte hatte sie auch im Einzel im ersten Spiel  gegen die an drei gesetzte Maria Boevska kein leichtes Los. Hier sah sie zunächst dennoch erst wie die stärkere Spielerin aus. Nach deutlicher Führung ging der erste Satz knapper mit 23:21 an sie. Auch im zweiten Satz führte sie zunächst wieder deutlich, um diesen Satz dann leider noch mit 16:21 abzugeben. Im dritten Satz entschied die bessere Kondition der Gegnerin dann schließlich das Spiel zu deren Gunsten (9:21).

5 Hessentitel für den BVF: Oliver Krück wird dreifacher hessischer Meister

Mit erfolgreicher Ausbeute kehrte die Mannschaft des BV Friedrichsdorf von den Hessen-Meisterschaften 2019 aus Frankfurt zurück. Gleich 3 Titel konnte Oliver Krueck gewinnen. Im Herrendoppel und Herreneinzel O50 dominierte er mit Vereinskollege Matthias Rübner die Konkurrenz. Das Finale im Herrendoppel gewannen sie ungefährdet und im Herreneinzel trafen sich die beiden im Endspiel wieder, das Krueck im 3. Satz gewann.Im Mixed schliesslich gewann Krueck seinen 3. Titel mit Ute Böttcher vom TV Dieburg.
Weitere Titel gab es im HD 040 durch das Spitzendoppel des BVF Thai Nguyen und Juan Lopez, das ungeschlagen den Titel nach Friedrichsdorf holte.
Der 5. Titel ging an Monika Krueck im Mixed 070 an der Seite von Schneider (Darmstadt). Sie wurde zudem Hessische Vizemeisterin im Dameneinzel O75.
Matthias Rübner machte seinen Medaillensatz mit einem 3. Platz im Mixed O50 mit Vereinskollegin Maren Schröder komplett.
Neuzugang Leonore Blütgen-Walther führte sich bei ihren Hessen-Meisterschaften in den Farben des BVF gleich gut ein und erreichte im Damendoppel O50 mit Ute Böttcher den 3. Platz. Alle BVF-Akteure qualifizierten sich mit ihren Platzierungen für die Südwestdeutschen Meisterschaften vom 5. - 7. April in Betzdorf / Rheinland-Pfalz.