Spielberichte

Geschafft! BVF 1 befreit sich am letzten Spieltag aus der Abstiegszone

Spannender konnte das letzte Spielwochenende nicht sein, da drei Vereine, nämlich der BV Friedrichsdorf, der Frankfurter BC und Neu-Anspach punktgleich dem allerletzten Spiel entgegensahen.
Durch  Siege gegen den Frankfurter BC am Samstag (6:2) und Wiesbaden am Sonntag (5:3) verließ der Friedrichsdorfer Verein endgültig die Abstiegszone.
Denn der  Frankfurter BC verliert parallel im letzten Spiel gegen  Ginsheim-Mainspitze mit 6:2 und auch Neu-Anspach, die gegen den Tabellenführer Wehen „nur“ ein unentschieden erreichen können, wird noch hinter sich gelassen.
Gingen in der Hinrunde Spiele in drei Sätzen verloren, so wurde sie mit Heimvorteil und großer Motiviertheit diesmal gewonnen. Gegen die Frankfurter gingen nur das 2.HD und das Mixed verloren. Gegen Wiesbaden begann das Spiel mit einem dramatischen Sieg des 1.HD mit 21:15, 19:21, 24:22 !!! Ungefährdet gingen die Damenspiele an die Gastgeber, sodass letztlich das 3.HE von Thorsten Würsig spielentscheidend wurde, der ebenfalls in 3 Sätzen mit 21:17, 13:21, 21:16 gewinnen konnte.

Spannender Kampf um den Klassenerhalt geht in die Endphase

Da BV Friedrichsdorf durch eine Niederlage gegen den Mitabstiegskonkurrenten Neu-Anspach von diesem überrundet wurde und nun Vorletzter in der Gruppe geworden ist, wird es am letzten  Wochenende der diesjährigen Punktspielrunde noch einmal spannend werden.
Eigentlich haben die Friedrichsdorfer im Vergleich die leichteren letzten beiden  Spiele der Runde vor sich. Wenn Sie gegen den Tabellendritten Wiesbaden  und den Tabellenfünften Frankfurter BC gewinnen, was bei einer guten Tagesform möglich sein sollte, käme es auf die Ergebnisse der Anspacher an, die u.a. gegen den Tabellenführer TV Wehen antreten müssen. Die Wehener haben mit der ehemaligen Bundesligaspielerin Steffanie „Struschka“ die stärksten Damen der Runde, wenn diese  denn antreten, worauf die  Friedrichsdorf nur hoffen können.
Die klare Niederlage von 1:7 resultierte einerseits aus der Verstärkung der in Bestbesetzung antretenden Anspacher  durch altgediente und bundesligaerfahrene SpielerInnen. So gewannen Alexander Merget und Janne Vang Nielsen  alle ihre Spiele. Den Ehrenpunkt holte Thai Ngyuen im Herreneinzel durch eine starke kämpferische Leistung im dritten Satz (22:20). Aus Krankheitsgründen bestritt Merret Jung noch etwas geschwächt das Mixed, so dass Maren Schröder Einzel spielen musste. Nach gewonnenem 1.Satz hatte sie beim Stande von 20:19 Matchball, den sie knapp durch einen an die Netzkante gesetzten Drop verschenkte. Die Gegnerin konnte den 2.Satz noch umbiegen und im 3.Satz erlahmten dann die Kräfte der einige Jahre älteren „Muddi“.

Read more: Spannender Kampf um den Klassenerhalt geht in die Endphase

BVF 1 weiterhin auf Kurs Klassenerhalt

Vier Heimspieltage vor Ende der Saison 2017/2018 steht die 1. Mannschaft des BV Friedrichsdorf, die letzte Saison den Wiederaufstieg in die Verbandsliga geschafft hat auf dem rettenden 6. Tabellenplatz. Vor allem Neu-Anspach, die erfahrene Spielerinnen aus der ehemaligen Bundesligamannschaft  einsetzen können, bislang in der Tabelle aber noch hinter Friedrichsdorf stehen, könnten den Klassenerhalt im direkten Duell noch gefährden. Schwierigkeiten bereiten dem Verein noch immer die knappe Spielerdecke, so dass bei Verletzungen und Terminüberschneidungen oder außergewöhnlichen schönen Ereignissen wie einer Hochzeitsreise nicht immer die optimale Aufstellung gewährleistet war.
Erfreulich war der Sieg gegen Tura Niederhöchstadt, gegen die in der Hinrunde noch ein Unentschieden reichen musste. Eine knappe Niederlage (3:5) erfolgte gegen Wiesbaden, wobei es sechsmal über drei Sätze ging, davon leider vier zugunsten des Gegners. Das Rückspiel findet am letzten Spieltag am 11.3. statt, diesmal mit Heimvorteil der Friedrichsdorfer. Ebenfalls mit 3:5 ging das Rückspiel gegen Ginsheim Mainspitze aus, in dem Friedrichsdorf sämtliche Damenspiele gewann, aber auf zwei Herren aus der 2. Mannschaft zurückgreifen musste, die zudem noch mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatten. Besonders ärgerlich war hier die knappe Dreisatzniederlage des 1.HD, die ansonsten ein relativ sicherer Punktelieferant in der Runde gewesen war.
Am kommenden Wochenende spielt Friedrichsdorf jeweils zu Haus zunächst gegen den Tabellenletzten aus Flörsheim, tags darauf folgt das vermutlich alles entscheidende Rückspiel gegen Neu Anspach. Und am 10.3. kommt es dann zur Revanche gegen Frankfurt.

BVF 1: Thai Nguyen zuverlässigster Punktelieferant

Zwei Heimspiele standen für die Friedrichsdorfer Badmintonspieler an. Am Samstag kam die Mannschaft von Tura Niederhöchstadt. Nach den Doppeln startete man wieder mit 2:1 Vorsprung (DD und 1.HD geht klar an die Gastgeber), ebenso wie die weiteren Damenspiele (Einzel und Mixed). Leider konnte kein HE gewonnen werden, so dass man mit einem Unentschieden zufrieden sein musste.
Sonntags morgens überraschte die Wehener Mannschaft mit der Aufstellung von Stefanie Zubek (ehemalige Struschka), die früher u.a. Bundesliga gespielt hatte. Sicher geglaubte Punkte im DD (18:21/17:21) und im DE gingen dadurch verloren. Dafür steigerten sich die Herren: Sowohl Oliver Krück als auch Thorsten Würsig konnten jeweils in klaren zwei Sätzen gewinnen. Auch das Doppel von Krück/Nguyen erkämpfte sich mit 21:16 im dritten Satz den Sieg. Im letzten Spiel ging es jetzt um Unentschieden oder Niederlage und es wurde im Mixed von Nguyen/Schröder nochmal spannend: Nach klarem 1.Satz (21:12) ging der 2.Satz genauso klar an die Gäste (11:21), die bis 17:19 im 3.Satz noch führten und dann doch zur Freude unseres Vereines mit  22:20 verloren.

Erfolgreiches Wochenende für BVF 1

Zunächst ging das Spiel gegen Flörsheim am Samstag mit einem großen Wermutstropfen zu Ende, da Chan Kirchner nach einer hervorragenden Leistung im Doppel mit Oliver Krück im abschließenden Einzel, im dritten Satz überlegen wirkend, wegen Rückenproblemen aufgeben musste. Wir wünschen ihm gute Besserung.
Auch das Mixed von Daniel Scheffler und Sabine Tietjen, verschenkte den schon sicher wirkenden Siegpunkt nach einer 19:14 Führung im dritten Satz  durch eine 21:19 Niederlage. Bleibt noch Thorsten Würsig, der vorher nach klar gewonnenem ersten Satz den Gewinn auf dem Schläger hatte, leider den zweiten Satz mit 18:21 abgab und im dritten Satz dann nichts mehr zulegen konnte. So ging das Spiel wieder einmal unentschieden aus.
Umso größer war die Freude über die starke Leistung gegen Neu Anspach 2. Hier gewinnt der BV Friedrichsdorf sein erstes Punktspiel mit 7:1. Lediglich das DD (Schröder/Jung) geht nach einer durchwachsenen Leistung im dritten Satz an die Neu Anspacher, ansonsten zeigten sich die Spieler deutlich verbessert in Ihrer Leistung.

BVF 1 mit erstem Verbandsligaspiel

Am 24.9.2017 trat die Mannschaft des BV Friedrichsdorf zu ihrem ersten Spiel in der Verbandsligawest beim BC Ginsheim-Mainspitze an, verstärkt durch den Rückkehrer Thai Ngyuen.
Starteten Sie noch hervorragend mit dem Gewinn der ersten beiden Doppel und des vorgezogenen Mixed, so gaben sie danach leider jedes Spiel ab, so dass das Endergebnis dann doch 3:5 lautete.
Bemerkenswert war die souveräne Doppelleistung von Thai mit Oliver Krück, der auch im Mixed mit Merret Jung nichts anbrennen ließ. Auch das neuformierte DD Maren Schröder/Merret Jung zeigte im DD eine souveräne Leistung bei ihrem niemals gefährdeten Sieg. Maren Schröder hätte dann im Einzel, welches sie ausnahmsweise spielte, da Merret sich noch von einer längeren Krankheit erholen musste,  den vierten Punkt holen können, verlor das Spiel aber leider im 3.Satz mit 18:21. Auch das 2. HD erkämpfte sich den dritten Satz. Thorsten Würsig hätte im 2.Satz, den er mit 20:22 verlor das Spiel noch drehen können. Hingegen gingen das 1.HE von Olliver Krück und das 3. HE von Daniel Scheffler klarer in zwei Sätzen an den Gegner.

Subcategories

Copyright 2011. Free joomla templates | © 2016 Badminton Verein Friedrichsdorf e.V.