Meisterschaften

HM Jugend 2015: Sara Niemann holt kompletten Medaillenrang

Print
Created on Sunday, 15 November 2015

Merret Jung erreicht einen Vizetitel

Erfolgreichste Spielerin des BVFriedrichsdorf war wieder einmal Sara Niemann in der Altersstufe U13:
Mit Lia Mosenhauer, dem stärksten Mädchen von U13, gegen die sie im Endspiel in zwei Sätzen verlor, gewann sie überlegen mit 21:7/21:3 das Mädchendoppel. Eine bemerkenswerte Leistung von ihr war der Sieg gegen Clara Hess im Halbfinale des Mädcheneinzels, gegen die sie bei den letzten Begegnungen noch verloren hatte. Clara ist einen Kopf größer, aber Sarah hat vor allem wegen ihres intelligenten Spiels verdient mit  21:19/22:20 gewonnen.
Gegen eben diese Clara und ihren Partner Hamsa Tamir  wurde das Spiel  im Halbfinale des Mixed  mit Partner Eric Mensch in einem umkämpften Spiel mit 17:21, 21:15, 18:21 abgegeben.

Merret Jung hat mit David Schäfer aus Hofheim in der ALtersklasse U15 erst das zweite Mal zusammengespielt. Sie verloren im Viertelfinale gegen Mosenhauer/Krax mit 11:21 und 20:22, da es noch an dem nötigen Angriffsdrucks fehlte. Insbesondere im zweiten Satz verbesserte sich das Zusammenspiel, was auf zukünftige Erfolge hoffen lässt. Das Spiel davor ging gegen ein nordhessisches Paar mit 21:12 und 21:12 klar an die beiden.
 
Im Dameneinzel kam sie problemlos ins Halbfinale. Dort traf sie auf Nathalie Ngyuen. Nach Anfangsschwierigkeiten steigerte sie sich im zweiten Satz trotz leichter Verletzung am linken Bein zu einer bemerkenswerten Leistung. Sie wehrte nervenstark mehrere Satzbälle ab, um dann doch noch in einem mitreißenden Kampf mit 29:30 zu verlieren.
 
Im Damendoppel waren Merret und Isabell nur an zwei/drei gesetzt, obwohl sie die hessische Rangliste anführen. So kamen sie in den Genuss von zwei sehr spannenden Spielen (in dieser Altersklasse konkurrieren vor allem drei leistungsstarke Doppel miteinander). Im Halbfinale gewannen sie in einem hochklassigen Spiel gegen das  Hessenkaderdoppel Nathalie Ngyuen/Julia Bothe mit 21:19/21:18.
Ihr agressives Spiel setzten sie im Endspiel mit 21:13 weiter hervorragend um, um dann leider nachzulassen und zu passiv zu spielen und die Gegnerinnen damit wieder ins Spiel zu bringen und mit 6:21 und 17:21 doch noch zu verlieren.

Ebenfalls qualifiziert hatte sich Thea Fiedler, die erstmals in U17 spielen musste und einen schweren Stand gegen Nadine Moussa hatte und ihr erstes Spiel in zwei Sätzen verlor, in etlichen Ballwechseln dennoch eine sehr ansprechende Leistung zeigte.

Als weiteren Teilnehmer des BVFriedrichsdorf sollte  man noch Dominik Proschmann erwähnen, der erfolgreich seinen Schiedsrichterschein im Rahmen einer B-Trainerausbildung absolvierte.

Copyright 2011. Free joomla templates | © 2016 Badminton Verein Friedrichsdorf e.V.