Ranglisten

Souveräner Sieg im MD U17 und zweiter Platz im ME U17 für Merret Jung

Print
Created on Sunday, 01 May 2016

Erfolgreiche Teilnahme der BVF-Jugend am Messeler Fossiliencup und der Hessischen Rangliste in Raunheim

Zwei Mannschaften des BVFriedrichsdorf starteten dieses Jahr auf Initiative des Trainers beim Messeler Fossiliencup, ergänzt jeweils durch einige SpielerInnen anderer Vereine. Das Mannschaftsturnier war vom System her so organisiert, dass auch eine große Portion Zufall das Endergebnis bestimmte. Deshalb ist die erreichte Platzierung eher zweitrangig. Entscheidender waren die vielen Spiele, die jeder machen konnte, was nicht nur Spaß und viele neue Erfahrungen brachte, sondern auch eine hervorragende Vorbereitung für die eine Woche später stattfindende 1.Hessenrangliste dieses Jahres darstellte.

So präsentierten sich dort die Nachwuchstalente Elina und  Alissa Wang, Sara und Mark Niemann und Thea Fiedler und Merret Jung in einer sehr guten Form.
Der ungesetzte erst zehnjährige Mark Niemann besiegte sowohl den an 6 gesetzten Joshua Haas (21:19/18) als auch den an 11 gesetzten Johannes Riebeling (21:18/12), so dass er bei seinem ersten Start in der Altersklasse U13 (eigentlich hätte er noch in U11 spielen können) schon auf den bemerkenswerten 8. Platz kam.
Auch im Doppel mit Moritz Discher verbesserte er sich in der Rangliste im Spiel gegen Ahmad/Gladitz (21:17/15) um einen Platz auf die Position 3.
 
Auch seine Schwester Sara Niemann, die erstmals bei U13 antrat, zeigte sich stark verbessert. Besonders stark spielte sie gegen Lia Mosenhauer, gegen die sie diesmal nur sehr knapp in drei Sätzen im Spiel um Platz 5 (17:21/21:17/18:21) verlor und verringerte so den in den letzten Spielen noch vorhandenen Leistungsabstand  zwischen beiden SpielerInnen erheblich. Dass die beiden im MD – ins Halbfinale kommend – dann gegen Krax/Ngyuen chancenlos waren (8/12:21), war aufgrund des Altersunterschiedes nicht anders zu erwarten. Im Spiel um Platz drei ging es dann gegen Vereinskameradin Alissa Wang mit Partnerin Alina Lemke, welches klar gewonnen wurde (21:8/10)

Auf ihrer ersten Hessischen Rangliste zeigte Alissa ebenfalls hervorragende Leistungen, wenn man bedenkt, dass sie erst ein halbes Jahr spielt. Das Erreichen des Halbfinales im Doppel gegen Mareike Bittner/Julia Bothe war die erste Überraschung. Auch der 11.Platz im ME ist ein hervorragendes Ergebnis. Immerhin drei Mädchen (Rehrmann, Saul, Schnieders) konnten auf diesem Turnier durch ihre lauffreudige und couragierte Spielweise besiegt werden.
Gleiches lässt sich von Ihrer jüngeren Schwester Elena Wang, die in U13 startete, sagen.
In ihrem ersten spannenden Spiel gegen Elisa Scheele, die immerhin an 8 gesetzt war, verlor sie nur äußerst knapp mit 22:20/12:21/21:23. Letztendlich landete sie durch zwei weitere Dreisatzsiege auf einem hervorragenden 13.Platz.

Merret Jung  startete erstmals in U17 und kam dort ohne Probleme ins Endspiel. Dort ging auch hier der erste Satz mit 21:10 klar an die Favoritin. Dann konnte Nadine Moussad, die ihre Stärken optimal einbringen konnte, das Spiel jedoch noch drehen. Revanche gab es dann mit Isabel Scheele im Endspiel des DD, in dem Moussad/Jäger chancenlos waren.
Thea Fiedler bekam einen Nachrückerplatz im ME U17, schied in der Hauptrunde zunächst gegen die spätere 7. Jammalamadaka aus. Durch einen späteren Sieg errang sie im 32er Feld immerhin den 19. Platz und dürfte damit ihren Startplatz in einer weiteren Hessischen Rangliste gesichert haben.

Copyright 2011. Free joomla templates | © 2016 Badminton Verein Friedrichsdorf e.V.