Ranglisten

3. BRL: Ein 1. und ein 2. Platz in den Doppeln

Print
Created on Sunday, 29 January 2012

Kim Winzer durfte bei dem 3. Bezirksranglistenturnier des Bezirks Frankfurt am 28./29.01.2012 in Neu-Anspach in der Doppelkonkurrenz der Altersklasse U15 mit Partnerin Alexandra Droese (TuS Schwanheim) ganz oben aufs Treppchen steigen. Mit nur einem Satzverlust setzten sie sich im Gruppensystem durch. Auch die Paarung Jannik Merklein/Joshua Kümpel konnte sich über einen Podestplatz freuen. Doch auch die anderen Jugendlichen des BVF konnten mit guten Platzierungen aufwarten. So ergatterten sie noch sieben weitere Top-Ten-Platzierungen, zwei davon im Jungeneinzel U11.

Hier kämpften sich die BVFler Jan-Nicolai Braun und Tobias Fleck bis in das Viertelfinale vor, wo sie schließlich aufeinander trafen. Tobias Fleck entschied das Duell für sich, hatte aber danach Pech und musste sich nach zwei Niederlagen mit Platz 4 begnügen. Besonders knapp war hierbei die 3-Satz-Niederlage im Spiel um Platz 3 (18:21/22-20/23-25), mit der er den dritten Podestplatz bei seiner dritten Turnierteilnahme verpasste. Jan-Nicolai verlor auch sein nächstes Spiel nach dem Duell der Zwiebackstädter und erreichte so Platz 9.

Am stärksten vertreten war der BVF in der U13-Konkurrenz. Bei den Jungen traten Melvyn-Finn Hübner, Jens Deckstein, Joshua Kümpel und Jannik Merklein sowohl im Einzel als auch im Doppel an. Während Jens und Melvyn-Finn im Einzel nur Erfahrung sammeln konnten, schied Jannik dank dreier Siege erst auf Platz 17 aus dem Turnier aus. Joshua erreichte sogar Platz 7. Er konnte sowohl seinen höher gesetzten Gegner im Viertelfinale als auch seinen Kontrahenten im Halbfinale der Trostrunde über drei Sätze zwingen. Jedoch war Joshua nur im anschließenden Spiel um Platz 7 im dritten Satz erfolgreich. Noch besser lief es für ihn zusammen mit Jannik im Doppel. Sie mussten sich im Gruppensystem nur einer Paarung geschlagen geben und holten sich Platz 2. Jens und Melvyn-Finn konnten bei ihrer ersten Teilnahme an einem Doppelturnier auf Anhieb eine Paarung hinter sich lassen und sicherten sich den vierten Platz.
Die Mädchen taten es im Einzel den Jungen (fast) gleich. Thea Fiedler warf in der zweiten Runde die an 7 Gesetzte aus dem Turnier, musste sich im Viertelfinale jedoch der an 2 Gesetzten geschlagen geben. In der Trostrunde traf sie daraufhin auf die (noch unerfahrenere) BVFlerin Julika Heezen, welche sich nach einer frühen Niederlage nach vorne durchgekämpft hatte und sich so einen achtbaren 9. Platz ergatterte. Thea konnte sich in den darauffolgenden Spielen leider nicht mehr durchsetzen und erreichte Platz 8.

Nur Mädchen starteten bei den U15ern. Wie eingangs berichtet, gewann Kim Winzer zusammen mit ihrer Partnerin Alexandra Droese (TuS Schwanheim) das Doppelturnier. In der Einzelkonkurrenz kämpfte kämpfte sich die an 7 gesetzte Melissa Wittayer bis ins Viertelfinale vor, wo sie gegen die an 2 Gesetzte mit 18:21/19:21 knapp unterlag. Im Anschluss erreichte sie durch einen Sieg und eine Niederlage das Spiel um Platz 7, welches sie in drei Sätzen für sich entscheiden konnte. Rebecca Brückner scheiterte dagegen zweimal - in der dritten und in der Trostrunde - an der gleichen Gegnerin. Dank einiger Siege holte sie sich so Platz 13.

Die Teilnahme der älteren Jugendlichen an dem Bezirksranglistenturnier in Klein-Krotzenburg war nicht von allzu viel Erfolg gekrönt. Im Herreneinzel U17 erwischte keiner der 3 Friedrichsdorfer Teilnehmer eine glückliche Auslosung: Konstantin Kohl und Joshua Schander mussten in der zweiten Runde gegen die an 2 und 3 Gesetzten ran, Christian Habrecht in der dritten Runde gegen den an 1 Gesetzten. Leider konnte sich keiner in der Trostrunde weiter vorkämpfen. Jedoch zwangen Christian und Joshua ihre Gegner immerhin noch in den dritten Satz.
Im Doppel vermochte Christian Habrecht zusammen mit seinem Partner Lars Gudehus (TG Unterliederbach) ebenfalls nicht an die bisherigen Leistungen anzuknüpfen. An 5 gesetzt verloren sie im Viertelfinale 16:21/17:21 gegen die an 4 Gesetzten. Mit einem Sieg und einer weiteren Niederlage erreichten sie Platz 8.