Ranglisten

3. HRL in Neu-Anspach und Hofheim

Print
Created on Sunday, 05 June 2016

Neu-Anspach (U17, U19):

Am Wochenden fand die 3.Hessenranglist in den Disziplinen Einzel und Mixed statt.
Da Merret Jung in U15 die letzte Rangliste ohne Satzverlust gewonnen hatte, bekam sie die Erlaubnis diesmal in U19 zu spielen.
Nach dem ersten gewonnene Spiel ging es gegen die ein Jahr jüngere Favoritin Caroline Huang aus Dortelweil, die nominiert ist für den Bundeskader der U15 Spielerinnen und hier zwei Klassen höher antritt. Der erste Satz wurde klar verloren. Im zweiten Satz kam sie langsam besser ins Spiel, hatte sogar einen Satzball, verlor dann aber mit 20:22. Anschließend holte Merret noch den fünften Platz.

Im Mixed war ihr eigentlicher Partner David Schäfer in der Altersklasse U17 verhindert, so dass sie  hier erstmals mit Kuba Jasinski antrat und prompt den dritten Platz erringen konnte. Im Halbfinale verloren sie relativ knapp mit 26-24, 21-15  gegen Fehrmann/Ngyuen, um dann das Spiel um Platz drei wieder sehr deutlich zu gewinnen.
Thea Fiedler kam in U17 auf den hervorragenden 10. Platz, nachdem sie im zweiten Spiel gegen die an 2 gesetzte Anna Steiner in zwei Sätzen verlor, gewann sie die nächsten beiden Spiele deutlich, u.a. gegen eine an 7 gesetzte Spielerin. Im letzten Spiel gegen Sarah Afruocki verlor sie denkbar knapp mit 19:21, 19:21, sonst wäre sogar der 9.Platz möglich gewesen.

Hoheim (U13, U15):

Die jüngeren SpielerInnen traten in Hofheim an. Friedrichsdorfs Aushängeschild Sara Niemann, konnte krankheitsbedingt nicht die Ergebnisse der letzten Ranglisten erreichen und wurde „nur“ 8. im ME. Nachdem sie im Viertelfinale in zwei Sätzen gegen die an 4 gesetzte Isabel Scheele aus der Hauptrunde ausschied, verlor sie auch die folgenden Plazierungsspiele gegen Lara Klemt und Clara Hess jeweils in zwei Sätzen, gegen die sie in der letzten Zeit sonst eigentlich gewonnen hatte. Alissa Wang verlor in dieser Altersklasse schon ihr zweites Spiel gegen die sehr starke Julia Bothe, um dann mit Maisha Shulte aus Vellmar ebenfalls ein recht schwere Gegnerin zu erwischen. Egal ob sie verlor oder auch gewann, so gab es immer umkämpfte knappe Spiel und letztendlich einen guten 14.Platz im 24er Feld.
Im Mixed musste Sara Niemann mit ihrem Partner Tim Böhland schon im zweiten Spiel gegen die an 1 gesetzten späteren Sieger Lars Rügesheimer und Mareike Bittner antreten.
Bemerkenswert war der Dreisatzsieg (21-18,11-21,21-16 ) gegen die an 5 gesetzten Daniel Briem und Isabel Scheele. Da ging das Spiel um Platz fünf mit 2 Sätzen klarer aus, so dass sie Ihren Setzplatz (8.) übertreffen konnten.
Im Jungeneinzel U13 konnte Mark Niemann seinen Setzplatz verbessern. Er schied zwar schon im Viertelfinale gegen den an drei gesetzten Huy An Nguen aus , lieferte diesem aber mit 18:21, 21:23  einen harten Kampf und einen knappen Ausgang des Spieles. Auch der Sieg gegen Moritz Discher mit 17-21, 21-17, 21-12 kann sich sehen lassen. Letztendlich wurde Mark guter Fünfter.
Im Mixed wurden die Plätze 5–8 nicht mehr ausgespielt, so dass es nach der knappen  Auftaktniederlage gegen Joshua Haas und Niko Baumann (20:22, 21:18, 17:21)  noch für den fünften Platz reichte.
Elina Wang verlor im ME U13 ihr Auftaktspiel gegen die einen Platz tiefer eingestufte Jette Thora Bittner mit  21:15, 20:22, 13:21 nur denkbar knapp. Im Spiel um Platz 9, der dann nur noch erreichbar war, verlor sie mit 21:18, 16:21, 18:21 wieder sehr knapp gegen Paulina Gschwandner (7) und verschlechterte sich somit um einen Platz, was in dieser Altersklasse aber noch nicht so viel zu sagen hat.

Copyright 2011. Free joomla templates | © 2016 Badminton Verein Friedrichsdorf e.V.