Turniere

Erfolgreiches Turnierwochenende unserer „Oldies“

Für den BV Friedrichsdorf startete bei der diesjährigen Hessischen Altersklassenmeisterschaft in Groß-Zimmern als älteste Teilnehmerin Monika Krück, die im DE der O75 hinter Erika Baumann den zweiten Platz errang und das Mixed mit Hermann Schneider in O70 gewann.
Ihr Sohn Olliver Krück zeigte starke Leistungen mit dem zweiten Platz im HE O45 und im Mixed mit Ute Böttcher (Niederlage im Endspiel gegen Alexander Merget/Tatjana Geibig-Krax mit 26-24, 19-21, 18-21), außerdem  mit dem Sieg im HD O40 mit Dominik Pozimski. Hier waren Sie an drei gesetzt und besiegten die Favoriten Hellhake/Wacker mit 18-21, 23-21, 21-13.
Maren Schröder gewann in O55 das Mixed mit Paul Bösl und das DE ungefährdet in O50.
Vincent Zhang und Yiwen Lü hatten es in der Altersklasse O35 schwerer und verloren ihr Auftaktspiel.  Auch im HE hingen für Neuling Vincent die Trauben noch zu hoch.

Merret Jung ist zweifache hessische Vizemeisterin U22

Merret Jung startete ebenfalls bei der Hessischen Meisterschaft in der Altersklasse der U22, die  in derselben Halle ausgetragen wurde. Sie wurde sowohl im Mixed mit ihrem Partner David Schäfer aus Hofheim, als auch im DD mit Isabel Scheele aus Bensheim  Zweite.
Eine starke Gegnerin war dabei jeweils Mareike Bittner, die jetzt ihren ersten Einsatz in der Nationalmannschaft bei den Dutch Open der Juniorinnen hatte. Besonders im Damen-Doppel leisteten Isabel und sie gegen die späteren Siegerinnen starken Widerstand und gewannen sogar den ersten Satz.

Merret Jung zeigt starke Leistungen bei deutscher Jugendrangliste

Für das BVF-Talent Merret Jung galt es bei der letzten deutschen Jungendrangliste des Jahres in Messel gegen zwei starke Gegnerinnen, Knarik Margaryan (Setzplatz 4) und Josephine Schöffski (Gold und Silber bei DM U15), anzukämpfen. Nach einer 17:16 Führung im 1. Satz gab sie das Spiel gegen Knarik zwar noch ab, zeigte dennoch, dass sie auf diesem Niveau durchaus mithalten kann. Besonders spannend war dann das Spiel gegen Josephine, welches sie nach hervorragendem 1.Satz (21:16), noch knapp in drei Sätzen verlor (15:21, 19:21). Trotz einer sehr knappen Führung gegen Ende des dritten Satzes, gab sie leider das Spiel dann doch noch durch einsetzende Hektik ab.

Erfolgreiches Wochenende für Merret Jung

Die zweite Südwestdeutsche Rangliste der jugendlichen Badmintonspieler fand am 31.09/1.10 in Kleinbittersdorf im Saarland statt. Auch wenn Merret Jung und Isabel Scheele im Mädchendoppelendspiel der Altersklasse U17 dieses Mal Ihren Gegnerinnen Mareike Bittner und Tabea Trischmann klar in zwei Sätzen unterlagen, wurde dieses Turnier ein großer Erfolg für Merret Jung, ebenso wie für Elina Wang.
Im ersten Einzelspiel des Turniers musste sie gegen Carolin Huang antreten, gegen die sie im 1.Satz noch gute Chancen hatte, den sie aber  mit 20:22 verlor. Der zweite Satz ging dann klarer an die an Position 2 gesetzte Spielerin aus Dortelweil. Danach  gewann sie erstmals gegen Dauerkonkurrentin Tabea Tirschmann aus Thüringen  im Spiel um Platz 5/6 in drei Sätzen wie auch im darauffolgenden Spiel gegen Alena Krax  und revanchierte sich somit für die letzten Niederlagen, so dass sie sich um zwei Ranglistenplätze von Platz 7 auf Platz 5 verbessern konnte. Deutlich war eine kontinuierliche und erfreuliche Leistungssteigerung zu erkennen, unter anderem Resultat des Hessenkadertrainings, an dem sie seit dem Sommer dieses Jahres teilnehmen darf.

Read more: Erfolgreiches Wochenende für Merret Jung

Merret Jung gewinnnt 1. Südwestdeutsche Rangliste im Doppel

Merret und Isabell haben als Underdogs sensationellerweise die Doppeldisziplin gegen höher dotierte Konkurrentinnen gewonnen. Das Halbfinale gegen Alena Krax und Dan Phuong Ngyuen wurde in hart umkämpften drei Sätzen mit 22-20, 17-21, 21-17 gewonnen, das Endspiel gewannen sie klarer in 2 Sätzen mit 21-19 und 21-15. Ihr Vorteil war, dass sie schon lange zusammenspielen, während die anderen neu zusammengewürfelt waren. Dennoch eine Superleistung!
Im Einzel belegten sie dann den 6. und 7. Platz. Merrets Niederlage gegen Dan Phuong war sehr klar. Sie war einfach platt gewesen und die Gegnerin sehr stark. Am nächsten Tag spielte sie dann sehr viel besser und überzeugte vor allem gegen Tabea Tirschmann, die zwar zwei Jahre jünger ist, aber schon lange im Deutschlandkader mit 19-21, 21-17, 22-24. Zuvor gewann sie mit 21-15, 21-16 gegen ihre Doppelpartnerin.
Auch die Ex-Friedrichsdorferin Sara Niemann spielte ein sehr starkes Turnier, gewann ebenfalls überraschenderweise die Doppeldisziplin und zeigte sich im Einzel stark verbessert. Der HBV hat auf seiner Website auch einen Bericht über das Abschneiden aller weiteren hessischen Spieler veröffentlicht.

Copyright 2011. Free joomla templates | © 2016 Badminton Verein Friedrichsdorf e.V.